Home Über mich Secret Voices Studio Die Instrumente Fade In LINKS Synrise

Links

Für alle, die weitere Informationen zu den Instrumenten an sich wünschen, steht mit Synrise eine umfangreiche Datenbank online zur Verfügung! Die Datenbank umfasst rund 1.200 Hersteller mit mehr als 12.000 Typenbeschreibungen. Die Datenerfassung endet mit Ablauf des 31.12.1999 - alle bis dahin erschienenen Synthesizer, Sampler, HD-Rekorder, PC-Soundkarten und deren unmittelbare Peripherie sind katalogisiert! Es finden aber nach wie vor Berichtigungen und Ergänzungen statt, denn natürlich entgeht einem ja doch noch mal das ein oder andere Instrument. Auch taucht zugegeben hier und da das ein oder andere Instrument jüngeren Datums auf...
Syng@te ist das Elektronikmusik-Label, welches von Lothar Lubitz vom KLEM Bavaria geführt wird. Dort ist die Synrise-CD FADE IN erschienen und dort kann sie auch bezogen werden. Lothar hat sowohl das Cover der CD gestaltet (in Zusammenarbeit mit dem Coverart-Künstler Georg Reiter und seiner Computergrafik "Glasshouse" aus dem Jahre 1995) als auch die Titelzusammenstellung gewählt.

 

 


Synthy.de ist eine Seite von Dietmar Kröber, der unter anderem auch Musikworld.de führt. Zusammen mit Diemtar war Synrise am 27.08.04 bei Radio Jade in Wilhelmshaven, wo ein Interview gemacht wurde. Bei der Gelegenheit wurden auch gleich mehrere Titel von FADE IN vorgestellt. Die zweistündige Sendung beschäftigte sich ferner mit Jean-Michel Jarre, Kraan und dem Emotion Projekt von Dietmar Kröber.
Der Coverart-Künstler Georg Reiter ist nicht nur in der gestaltenden Kunst ein Meister, nein, auch musikalisch weiß er zusammen mit Christian Feher als Foreign Spaces zu überzeugen!

Für die CD "Imagination - Pictures - Music" hatte ich die Ehre den Cover-Text zu verfassen.

Diese CD zeichnet sich durch ihre Vielschichtigkeit aus, denn dort sind zahlreiche Elemente verarbeitet worden, was angesichts des Aufnahmezeitraumes von 1985 - 1989 auch nicht so sehr verwundert, kamen dort doch noch ganz andere Gerätschaften zum Einsatz. Die von EROC ("Wolkenreise") gemasterte CD wurde eingespielt mit einem ARP Odyssey, Roland D-50, JX-3P, JX-10, SH-2000, TR-707, Yamaha CX5M, DX7 und einer Korg M1. Als Musiker war hier ausnahmsweise nicht der lange Weggefährte Christian Feher mit am Start. Stattdessen hören wir neben Georg Reiter noch Alex Mamach, Andrea Engl und Thomas Geldhauser als Gäste, sowie Stefan Ambs und Marcus Stahuber als Mitstreiter.


Guido Negraszus ist ein Globetrotter, der schon immer vom Fernweh gepackt das Weite suchte und nunmehr in Perth, Australien, auch gefunden hat. Seinen Werdegang verfolge ich nun schon über Jahre hinweg und hatte bei der CD "Memories & Dreams Vol. II" die Ehre, den Covertext zu verfassen, der auch bei KLEM Bavaria online nachgelesen werden kann. Die Musik von Guido zeichnet sich insbesondere durch die perfekte Beherrschung des Akai MPC3000 aus, einem Drumsampler der Sonderklasse, bedient von einem Musiker gleichen Kalibers. In Zeiten der Wegwerf-Synthesizer beweist hier mal jemand, dass die konsequente Auseinandersetzung mit dem Equipment auch ihre Vorzüge mit sich bringen kann. Für Liebhaber melodischer Elektronik ein Muss!

 

Die CD wurde 1998 veröffentlicht und ist mit 20 Bit gemastert worden, was auch dem audiophilsten Liebhaber zugute kommen dürfte.


(p) & (c) 2016 by Stephan Dargel (Dariprint Softworks)